JSG-A-Jugend gewinnt den Kreispokal durch ein 4:2 gegen Starkenburgia Heppenheim

7. Oktober 2021

Bensheim. Da waren die A-Jugendfußballer der JSG Lindenfels/Fürth/Zotzenbach nicht mehr zu halten: Mit einem 4:2-Sieg gegen die Heppenheimer Starkenburgia gewannen sie dank einer überragenden Willensleistung den Bergsträßer Fußball-Kreispokal. Auf dem Platz bei der FSG Bensheim feierten sie ausgelassen den Erfolg gegen den favorisierten Gruppenligisten.

Danach sah es in den ersten 30 Minuten jedoch gar nicht aus. Die Starkenburgia übernahm schnell das Geschehen und nutzte ihre Feldüberlegenheit per Elfmeter zum 1:0 (28.) und legte neun Minuten später sogar das 2:0 nach – die Partie schien schon entschieden. Danach fand die JSG aber besser ins Spiel und nach einer sehenswerten Doppelpassstafette durch die Mitte der Abwehr erzielte Lennart Schneider kurz vor der Pause den Anschlusstreffer zum 1:2.

Nach Wiederbeginn legte die JSG fulminant los und erneut Schneider traf aus 20 Metern zum 2:2. Nun entwickelte sich auf dem nassen Rasen ein echter Pokalfight. Die Starkenburgia drückte, vergab aber innerhalb kürzester Zeit drei sehr gute Einschussmöglichkeiten. Es wurde immer hektischer und die Heppenheimer fingen sich neben vier Gelben Karten auch eine Fünf-Minuten-Zeitstrafe ein. Die JSG nutzte dies und erzielte nach einem schnellen Angriff über die rechte Außenbahn und scharfer Hereingabe von Philipp Turzer den 3:2-Führungstreffer durch Jakob Schildbach. Als Schneider kurze Zeit später mit einem Solo durch die komplette Hintermannschaft der Starkenburgia das 4:2 nachlegte, war die Partie entschieden. Auf dem FSG-Gelände, das trotz Regenwetter mit rund 150 Zuschauern gut besetzt war, hallten nun die ersten „JSG-Rufe“ in den Abendhimmel.

Die Schlussphase überstand die JSG mit einer tollen Laufleistung und vielen gewonnenen Zweikämpfen schadlos und nach Schlusspfiff brach begeisterter Jubel aus. Als Kapitän Philipp Turzer den Kreispokal dann in den Himmel reckte, konnte die Siegesparty starten.

Die JSG qualifizierte sich damit für den Hessenpokal. Die Glückwünsche der drei JSG-Vereine galten dem gesamten Team inklusive dem Trainerteam Marco Blesing, Marcel Schneider und Michael Hufnagel.

Quelle: wnoz.de | 07.10.2021

(c) 2018 Fußball Club Fürth 1949 e.V.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzhinweise